Witze

Hier ein paar Witze welche mir per Mail zugesandt worden sind...

Meier beobachtet, wie der Bauer den Stier zum Decken bringt. Der Stier will nicht so richtig, da packt der Bauer der Kuh zwischen die Hinterbeine, zieht seine Hand einmal durch und fährt dem Stier dann mit der schleimigen Hand über die Nase. "Muuuuuh," brüllt der Stier, bekommt grosse Augen und stürzt sich auf die Kuh.
"Oh," sagt Meier, "der ist ja auf einmal ganz spitz geworden. Geht das auch bei Menschen? Meine Frau beschwert sich, dass ich immer so lustlos bin." - "Klar," sagt der Bauer, "greifen Sie Ihrer Frau in den Schritt und schmieren Sie sich die Hand durch's Gesicht, dann werden Sie bald so wild wie dieser Stier!"
Meier fährt nach Hause, seine Frau liegt im Bett und liest. Meier reißt ihr die Decke weg und den Slip vom Leib, greift in ihren Schritt, schmiert sich mit der Hand durch's Gesicht, fühlt seine Erregung und ruft: "Erna! Ich bin auf dich wild wie ein Indianer!" - "Ja," lacht sie auf, "so siehst du im Gesicht auch aus!" -

Warum ist ein Mann wie ein Hund?
A. Beide haben eine unbegründete Angst vor dem Staubsauger.
B. Beide sind übermäßig fasziniert vom Schoß einer Frau.
C. Beide misstrauen dem Briefträger.

Warum ist ein Mann wie Essen aus der Mikrowelle?
30 Sekunden, und er ist fertig.

Neulich hat ein Fachgeschäft für Frauen eröffnet, in dem sie sich neue Ehemänner aussuchen können.
Am Eingang hängt eine Anleitung, die die Regeln erklärt, nach denen hier eingekauft werden kann: "Das Geschäft darf nur einmal aufgesucht werden. Es gibt 6 Stockwerke mit Männern, deren Eigenschaften von Stock zu Stock besser werden. Sie können sich entweder einen Mann aus dem Stockwerk aussuchen, auf dem Sie sich befinden, oder Sie können ein Stockwerk weiter hoch gehen und sich dort umsehen. Sie können aber nicht zurück auf ein niedrigeres Stockwerk gehen, das Sie bereits verlassen haben."
Eine Frau geht ins Geschäft um sich einen Mann zu suchen.
Im 1. Stock hängt ein Schild: "Diese Männer haben Arbeit."
Im 2. Stock hängt ein Schild: "Diese Männer haben Arbeit und mögen Kinder."
Im 3. Stock hängt ein Schild: "Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder und sehen gut aus."
"Wow", denkt die Frau, fühlt sich aber gezwungen weiter zu gehen.
Sie geht zum 4. Stock und liest: "Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder, sehen verdammt gut aus und helfen im Haushalt."
"Oh Gott, ich kann kaum widerstehen", denkt sie sich, geht aber dennoch weiter.
Im 5. Stock steht zu lesen: "Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder, sehen verdammt gut aus, helfen im Haushalt und haben eine romantische Ader." Sie ist nahe dran zu bleiben, geht aber dann doch zum 6. Stock weiter.
Auf dem Schild steht: "Sie sind die Besucherin Nummer 31.456.012. Hier gibt es keine Männer. Das Stockwerk existiert nur, um zu zeigen, dass es unmöglich ist, Frauen zufrieden zu stellen. Vielen Dank für Ihr Interesse im Fachgeschäft für Ehemänner. Auf Wiedersehen."
Gegenüber hat ein Fachgeschäft für Ehefrauen eröffnet.
Es hat ebenfalls sechs Stockwerke.
Im ersten Stock gibt es Frauen, die gut aussehen und Sex lieben.
Im 2. Stock gibt es Frauen die gut aussehen, Sex lieben und Geld haben.
Der 3. bis 6. Stock wurde noch nie von einem Mann besucht.

Eine Grundschullehrerin geht zu ihrem Rektor und beschwert sich: "Mit dem kleinen Uwe aus der ersten Klasse ist es kaum auszuhalten! Der weiß immer alles besser! Er sagt, er ist mindestens so schlau wie seine Schwester, und die ist schon in der dritten Klasse. Und jetzt will er auch in die dritte Klasse gehen!"
Der Rektor: "Beruhigen Sie sich. Wenn er wirklich so schlau ist, können wir ihn ja einfach mal testen."
Gesagt, getan, und am nächsten Tag steht der kleine Uwe zusammen mit seiner Lehrerin vor dem Rektor. "Uwe," sagt der Direktor, "es gibt zwei Möglichkeiten. Wir stellen dir jetzt ein paar Fragen. Wenn du die richtig beantwortest, kannst du ab heute in die dritte Klasse gehen. Wenn du aber falsch antwortest, gehst du zurück in die erste Klasse und benimmst dich!!"
Uwe nickt eifrig.
Rektor: "Wieviel ist 6 mal 6?"
Uwe: "36."
Rektor: "Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?"
Uwe: "Berlin."
Und so weiter, der Rektor stellt seine Fragen und Uwe kann alles richtig beantworten.
Rektor zur Lehrerin: "Ich glaube, Uwe ist wirklich weit genug für die dritte Klasse."
Lehrerin: "Darf ich ihm auch ein paar Fragen stellen?"
Rektor: "Bitte schön."
Lehrerin: "Uwe, wovon habe ich zwei, eine Kuh aber vier?"
Uwe, nach kurzem überlegen: "Beine."
Lehrerin: "Was hast du in deiner Hose, ich aber nicht?"
Der Rektor wundert sich etwas über diese Frage, aber da antwortet Uwe schon: "Taschen."
Lehrerin: "Was macht ein Mann im Stehen, eine Frau im Sitzen und ein Hund auf drei Beinen?"
Dem Rektor steht der Mund offen, doch Uwe nickt und sagt: "Die Hand geben."
Lehrerin: "Was ist hart und rosa, wenn es reingeht, aber weich und klebrig, wenn es rauskommt?"
Der Rektor bekommt einen Hustenanfall, und danach antwortet Uwe gelassen: "Kaugummi."
Lehrerin: "Wo haben die Frauen die krausesten Haare?" Der Rektor sinkt in seinem Stuhl zusammen, aber Uwe antwortet ganz spontan: "In Afrika!"
Lehrerin: "Wohin greifen die Frauen am liebsten bei einem Mann?"
Dem Rektor wird ganz schwarz vor Augen, und Uwe sagt: "Zur Brieftasche."
Lehrerin: "Gut, Uwe, eine Frage noch: Sag mir ein Wort, das mit F anfängt, mit N aufhört und etwas mit Hitze und Aufregung zu tun hat!"
Dem Rektor stehen die Tränen in den Augen. Uwe überlegt einen Moment und antwort dann freudig: "Feuerwehrmann!"
Rektor: "Schon gut, schon gut. Von mir aus kann Uwe auch in die vierte Klasse gehen oder gleich aufs Gymnasium.
Ich hätte die letzten sieben Fragen falsch beantwortet..."
www.sweet-sin.de

Friede................
Ich schicke Dir dies, weil es bei mir tatsächlich gewirkt hat:
Als ich dem einfachen Rat folgte, den ich in einem Artikel gelesen hatte, fand ich nun endlich meinen inneren Frieden. Im Artikel stand:
"Um inneren Frieden zu erhalten, brauchst Du nur alle unvollendeten Dinge zu beenden, die Du begonnen hast." So suchte ich gestern nach allen Dingen, die ich begonnen aber nicht beendet habe. Und heute habe ich eine halbe Flasche Weißwein, eine fast volle Flasche Rotwein, eine große, dreiviertel volle Flasche Baileys, den Rest Wodka, sowie eine große Schachtel Haribo, zwei Tafeln Vollmilch-Nuss-Schokolade, die letzten Weihnachtslebkuchen, zwei alte Joints und eine halbe Kiste Bier beendet.
Duh hascht kahaine Aahnnnnung, wiiiee guut ich mich nnnun füühle. Eiiiiiinnnarar Frieden.... !!! Schhick dasch an allllle, von deenen Du dasch Gefüühll hascht, dasch die auch innenerrren Friedennnn nötich ham.

Drei ältere Damen sind in einem Schwimmbad und legen Bombenzeiten hin.
Der Bademeister ist vollkommen fasziniert und fragt die erste, wie sie soschnell schwimmen kann.
"Tja," sagt sie, "ich war mal deutsche Meisterin im Schwimmen." Dann fragt er die zweite.
"Ich war mal Europameisterin über 100m Freistil," sagt sie. Da fragt der Bademeister die Dritte, die am allerschnellsten geschwommen ist: "Und sie waren doch bestimmt mal Weltmeisterin, oder?"
"Nein," sagt die, "ich war Prostituierte in Venedig und habe nur Hausbesuche gemacht..."

Ein Häftling ist nach 25 Jahren Haft ausgebrochen. Während er flieht, bricht er in das Haus eines frischverheirateten Pärchens ein.
Er bindet den Ehemann am Stuhl fest und die Frau auf das Bett. Dann beugt er sich über die Frau und es scheint, als ob er ihren Nacken küssen würde. Als sie nickt, springt er plötzlich auf und verläßt den Raum. Sofort hüpft der Ehemann mit dem Stuhl durch das Zimmer und flüstert seiner Frau zu: "Schatz! Dieser Mann hat seit Jahren keine Frau mehr gesehen! Ich habe gesehen, wie er dich im Nacken geküsst hat. Tu einfach alles, was er sagt. Wenn er Sex mit dir haben will, dann lass es über dich ergehen und tu so, als ob du es magst. Was immer du tust, bringe ihn nicht in Rage! Unsere Leben hängen davon ab! Sei stark! Ich liebe dich!"
Nachdem die Frau ihren Knebel ausgespuckt hat, flüstert die Halbnackte: "Schatz, ich bin so froh, dass du so darüber denkst. Du hast recht, er hat seit Jahren keine Frau gesehen. Aber er hat nicht meinen Nacken geküsst, er hat mir ins Ohr geflüstert. Er meint, dass du ziemlich niedlich wärst und er hat mich gefragt, ob ich Vaseline im Bad aufbewahren würde. Sei stark! Ich liebe dich auch!"

Einer Frau fällt beim Fensterputzen der Lappen auf die Straße. Sie geht runter, sieht aber, dass der Lappen in der Abfalltonne liegt. Also bückt sie sich rein, kommt aber nicht ran, bückt sich also noch tiefer. Da kommt Achmed vorbei und macht es ihr von hinten. Da schaut der Mann der Frau runter und fragt: "Wieso vögelst du meine Frau?" Achmed: "Warum Du wegschmeiße? Ist doch noch krass gut, ej..."

Rudi hat seit Wochen auf die 16 jährige Andrea hingearbeitet, bis er sie endlich auf seiner Bude hat. Er zieht die Hose aus und fragt sie: "Weißt du was das ist?" "Ja, das ist ein Pipimann." "Hör zu, Andrea, ab sofort wollen wir das einen Schwanz nennen,... also, was ist das?" "Hör mal Rudi, ich habe schon viele Schwänze gesehen, aber das ist ein Pipimann!"

Eines Tages bricht die 10 jährige Tochter das Schweigen am Abendtisch und verkündet ernsthaft: "Ich bin keine Jungfrau mehr."
Nach diesen Worten bereitet sich eine unheimliche Stille im Haus aus. Wenig später schreit der Vater die Mutter an: "Marta, Du bist eigentlich Schuld! Du bist eine Nutte! Du ziehst Dich immer so frivol an wie die Nutten und verdrehst den Männern dauernd die Augen! Und außerdem fluchst Du immer obszön vor unserer Tochter!"
Zu der 20 jährigen Tochter sagt der Vater: "Und Du, Du bist auch mitschuldig und auch eine Nutte! Vögelst mit jedem auf unserem Sofa, wenn wir ausgehen! Und dies vor den Augen unserer kleinen Tochter.Vor einigen Tagen habe ich sogar Spermaspuren in meinem Schlafkissen gefunden! Du musst nicht glauben, dass ich nicht weiß, dass Du ein Vibrator im Nachttisch hast!"
Die Mutter zum Vater: "Halt einmal die Luft an! Gerade Du regst Dich auf! Du gibst immer die Hälfte Deines Lohnes für Nutten aus und begrabscht die Nutten sogar vor unserer Haustüre, sogar wenn unsere Tochter zuschaut.
Seit wir Kabel-Fernsehen haben, schaust Du nichts anderes an als Pornofilme! Sogar, wenn unsere kleine Tochter dabei ist!
Nicht zu reden von Deiner Sekretärin, die Dir dauernd einen bläst und mit einer Engelsstimme anruft und sogar mit unserer kleinen Tochter redet.
Die schluchzende und verzweifelte Mutter wendet sich der kleinen Tochter zu und fragt: "Aber mein Liebling, wie ist es passiert? War es anal oder vaginal? Bist Du vergewaltigt worden oder hast Du mit einem Mitschüler gevögelt?"
Die kleine Tochter erwidert sehr erstaunt: "Aber Nein Mami. Die Lehrerin hat meine Rolle im Weihnachtstheater ausgetauscht. Ich bin nicht mehr die Jungfrau, sondern die Hirtin..."

Sagt sie zu ihm während des One-Night-Stands: "Hast Du ein Noppenkondom an, weil ich Dich so spüre?"
Sagt er: "Nein, ich habe 'ne Gänsehaut, weil Du so häßlich bist".

"Monatelang fragte ich mich, wo meine Frau die Abende verbringt?"
"Und dann?" "Eines Abends ging ich nach Hause - und da war sie...!"

Liebst Du die Natur?"
"Na klar."
"Das wundert mich aber. Nach all dem, was sie dir angetan hat..."

2 Schokoladen fallen vom Regal sagt die eine:" Ich hab mir ein paar Rippen gebrochen!"
Die andere: "Das ist gar nix, ich bin voll auf die Nüsse geflogen!"

Die amerikanische Post hat die Verdienste Bill Gates gewürdigt, sein Konterfei ziert eine Briefmarke.
Im täglichen Betrieb zeigte sich jedoch, daß diese Briefmarke nicht auf den Briefen hielt.
Die eingesetzte Untersuchungskommission kam nach wenigen Monaten zu folgendem Ergebnis:
1. Die Briefmarke ist völlig korrekt.
2. Der Kleber ist ebenfalls nicht zu beanstanden.
3. Die Kunden spucken nur auf die falsche Seite...

Die Bussgeldstelle Kassel erhielt folgendes Gedicht von einem Verkehrssünder:

Der Betroffene schrieb:

Mit Interesse habe ich Ihr Schreiben gelesen
Und streite nicht ab, ich bin es gewesen.
Wie's kam liebe Leut', ich sag's Euch genau,
in Köln war ich ein paar Tage, bei einer reizenden Frau.
Und hab' dann, sonst hätt' ich etwas versäumt,
von den schönen Tagen geträumt.
Plötzlich ging es bergab, ich war ganz verwundert,
ich wurde immer schneller und oben stand *Hundert".
Und plötzlich glaubte ich * es klingt wie ein Witz -,
es kommt ein Gewitter, denn ich sah einen Blitz.

Nach Ihrem Schreiben ist mir nun klar,
dass es kein Gewitter, sondern Eure Kontrolle war.
Auf die Strafe dafür warte ich nun geduldig,
mit einem Wort, ich bekenne mich *schuldig".
21 Kilometer zu schnell, einen jeden kann's treffen,
ich sehe es ein, es war ein Verbrechen.
Trotzdem bitte um Freispruch ich, sag's ganz formal,
ein Mann der glücklich ist, ist nicht normal.

Antwort des Sachbearbeiters im Bussgeldbescheid von Kassel (auch Beamte können Humor haben):

Ist der Reim auch noch so gut gelungen,
zum Bussgeld seh' ich mich gezwungen.
Kommen Sie wieder mal von dieser Frau,
nehmen Sie den Zug, seien Sie schlau.

Der Chef zu seiner Sekretärin: Ich glaube sie haben das Hirn zwischen den Beinen. Andertags ruft sie an: Ich kann nicht kommen, ich habe eine Hirnblutung!

Die eine Arschbacke zur anderen: Wir sind beinahe 25 Jahre zusammen. Wollen wir nicht heiraten? Die andere: Nö, wir trennen uns ja sowieso wegen jedem Scheiss.

Ein österreicher geht mit seiner Freundin picknicken in einem Gebirgstal nahe der italienischen Grenze. Eine Zeitlang nach dem Essen passiert gar nichts. Sie ist schon total gelangweilt. Da erscheint plötzlich ein Italiener auf dem Berg und schreit herunter: "Ficken?" "Nein", schreit der österreicher zurück, "Picknicken!" Nach einer Weile schreit der Italiener wieder: "Ficken?" "Nein, Picknicken!" schreit der österreicher wieder zurück. Wieder später der Italiener: "Ficken?" Da wird es dem österreicher zu bunt und er sagt zu seiner Freundin: "Du ich geh jetzt mal da hoch und sag diesem frechen Spaghettifresser Bescheid!" Während der österreicher auf dem Pfad hinten um den Berg zum Gipfel klettert, rennt unterdessen der Italiener vorne den steilen Steig runter zur wartenden Blondine auf die Wiese und knallt sie ordentlich durch. Als dann der österreicher oben ankommt und ins Tal runterschaut meint er total erstaunt: "Ja - verdammt von hier oben siehts wirklich aus wie ficken!"

Er zu ihr nach dem Sex: "Darf ich dich Eva nennen?"
Sie: "Warum?"
Er: "Weil du die Erste warst!"
Sie: "Dann nenn ich dich Peugeot!"
Er: "Warum?"
Sie: "Weil du der 206. warst !"

Ein Taxi-Passagier tippt dem Fahrer auf die Schulter um etwas zu fragen. Der Fahrer schreit laut auf, verliert die Kontrolle über den Wagen,verfehlt knapp einen Bus, schießt über den Gehsteig und kommt nur wenige Zentimeter vor einem Schaufenster zum Stehen. Für ein paar Sekunden ist alles still, dann sagt der Taxifahrer: "Bitte machen Sie das nie, nie wieder! Sie haben mich zu Tode erschreckt." Der Kunde entschuldigt sich, "Ich konnte nicht ahnen, dass sie wegen eines Schultertippens gleich dermaßen erschrecken." "Ist ja auch nicht wirklich Ihr Fehler", meint der Fahrer. "Heute ist mein erster Tag als Taxifahrer.
Die letzten 25 Jahre fuhr ich einen Leichenwagen."

Eine Mutter besteigt mit ihrem Baby am Arm einen Bus. Der Busfahrer dreht sich zu ihr und meint: "Oh Gott, das ist das hässlichste Kind das ich je gesehen habe!" Die Frau geht perplex nach hinten, setzt sich und meint zu ihrem Sitznachbarn, dass
der Busfahrer sie tief beleidigt hätte. Der Mann sagt: "Gehen Sie sofort zum Busfahrer und fordern sie ihn auf sich zu entschuldigen! Ich halte solange ihren Affen."

Ein Feuerwehrmann kommt langsam in den Bereitschaftsraum, trinkt einen Kaffee und sagt zu den Kameraden: "Macht euch langsam fertig, das Finanzamt brennt.

Kennst Du den Unterschied zwischen einem Chef und einem Kondom?
Es gibt keinen! Beide sind nötig,aber ohne wäre es schöner

Eine Krähe sass auf einem Baum und tat den ganzen Tag nichts. Ein kleiner Hase sah die Krähe und fragte sie: "Kann ich mich auch hinsetzen und den ganzen Tag nichts tun?"
Die Krähe gab zur Antwort: "Sicher, warum denn nicht."
So setzte sich der kleine Hase auf den Boden unter der Krähe und ruhte. Plötzlich kam ein Fuchs, sprang auf den kleinen Hasen und frass ihn.
Die Moral von der Geschichte:
Um herumzusitzen und nichts zu tun, musst Du sehr, sehr weit oben sitzen!

Zwei Araber besteigen einen Flug nach London. Einer nimmt den Fensterplatz und der andere setzt sich neben ihn auf den mittleren Platz.
Kurz vor dem Start setzt sich ein Amerikaner auf den Platz am Gang.
Nach dem Start zieht der Amerikaner seine Schuhe aus, wackelt mit seinen Zehen und macht es sich gemütlich, als der Araber auf dem Fensterplatz sagt: "Ich muß aufstehen und mir eine Cola holen."
"Stehen Sie nicht auf", sagt der Amerikaner, "ich sitze am Gang. Ich hol' sie Ihnen."
Kaum ist er aufgestanden, nimmt einer der Araber einen seiner Schuhe und spuckt hinein.
Als er mit der Cola zurückkehrt, sagt der andere Araber: "Das sieht gut aus, ich hätte auch gerne eine."
Wieder erklärt sich der Amerikaner bereit sie zu holen.
Als er weg ist, nimmt der andere Araber den anderen Schuh und spuckt ebenfalls hinein.
Als der Amerikaner zurückkommt, setzen sie sich alle zurück und genießen den Flug.
Als das Flugzeug zur Landung ansetzt, zieht der Amerikaner seine Schuhe an und bemerkt sofort was passiert ist.
"Warum muß das so sein?" fragt er, "Wie lange soll das noch weitergehen? Dieser Kampf zwischen unseren Nationen. Dieser Haß. Diese Animositäten. Dieses In-die-Schuhe-Spucken und In-die-Cola-Pissen."

Was so ein Tippfehler alles auslösen kann!!!!
Kein Witz, sondern wirklich passiert:
Ein Ehepaar beschließt, dem kalten Winter für eine Woche zu entfliehen und in die Südsee zu reisen. Es ergibt sich aus beruflichen Gründen, dass sie einen Tag später erst nachfliegen kann. Der Ehemann fliegt wie geplant.
Dort angekommen, bezieht er sein Hotelzimmer, holt seinen Laptop heraus und schickt sogleich ein Mail an seine Gattin.
Blöderweise läßt er beim Eingeben der E-Mail-Adresse einen Buchstaben aus, und so landet das Mail direkt bei einer Witwe, die soeben ihren Mann zu Grabe geleitet hat.
Diese blickt gerade in den Computer, um eventuelle Beileidsbekundungen von Freunden und Bekannten zu lesen.......
Als ihr Sohn das Zimmer betritt, liegt sie ohnmächtig am Boden. Sein Blick fällt auf den Bildschirm, wo da steht:
An: Meine zurückgebliebene Frau
Von: Deinem vorausgereisten Gatten
Betreff: Bin angekommen
Liebste, bin soeben gut angekommen. Habe mich hier bereits eingelebt und sehe, daß alles für deine Ankunft morgen schon vorbereitet ist!
Wünsche Dir eine gute Reise und erwarte dich, in Liebe, dein Mann.
P.S. Verdammt heiß hier unten!!!

Beim Arbeitsamt:
Ein junger Türke kommt ins Arbeitsamt, geht zum Schalter und sagt zum Beamten: "Allo, wolle nix mehr lebe von die Stütze von Staat, wolle arbeite"
Der Beamte des Amtes strahlt den Mann an: "Sie haben irrsinniges Glück. Wir haben hier eine Offerte eines reichen Mannes, der einen Chauffeur und zugleich ein Leibwächter für seine nymphomanische Tochter sucht. Sie müssen mit einem riesigen schwarzen Mercedes fahren und 1- bis 2-mal täglichen Verkehr mit dem Mädchen haben. Ihnen werden Anzüge, Hemden, Krawatten und Freizeitkleidung gestellt. Wenn Sie viele überstunden leisten, werden Ihnen sämtliche Mahlzeiten bezahlt. Da die junge Dame oft verreist, werden Sie diese auf Ihre Reisen begleiten müssen. Das Grundgehalt liegt bei etwa 100.000 EUR jährlich".
Darauf der Türke zum Beamten: "Du wolle mich verarschen?"
Antwortet der Beamte: "Wer hat denn damit angefangen?".

Erotikabenteuer gesucht? Dann kommen sie zu LOVEPOINT.de

Der Papst stirbt und kommt an die Himmelstür. Petrus begrüßt ihn und fragt nach seinem Namen.
"Ich bin der Papst!"
"Papst, Papst", murmelt Petrus.
"Tut mir leid, ich habe niemanden mit diesem Namen in meinem Buch."
"Aber... ich bin der Stellvertreter Gottes auf Erden!" "Gott hat einen Stellvertreter auf Erden?" sagt Petrus verblüfft. "Komisch, er hat mir gar nichts von gesagt..."
Der Papst läuft krebsrot an. "Ich bin das Oberhaupt der Katholischen Kirche!"
"Katholische Kirche... nie gehört", sagt Petrus.
"Aber warte mal nen Moment, ich frag den Chef."
Er geht nach hinten in den Himmel und sagt zu Gott: "Du, da ist einer, der sagt, er sei dein Stellvertreter auf Erden. Er heißt Papst. Sagt dir das was?"
"Nee", sagt Gott. "Kenn ich nicht. Weiß ich nichts von. Aber warte mal, ich frag Jesus. Jeeesus!"
Jesus kommt angerannt. "Ja, Vater, was gibts?" Gott und Petrus erklären ihm die Situation.
"Moment", sagt Jesus, ich guck mir den mal an. Bin gleich zurück."
Zehn Minuten später ist er wieder da, Tränen lachend. "Ich fass es nicht", japst er. "Erinnert ihr euch an den kleinen Fischerverein, den ich vor 2000 Jahren gegründet habe? Den gibt's immer noch!"

In Indien fahren ein Engländer, ein Deutscher und ein Holländer eine Kuh tot, und weil diese da heilig sind werden sie bestraft, haben aber vorher noch einen Wunsch frei. Der Engländer darf sich zuerst was wünschen, und sagt: "Ich möchte 50 Umzugskartons auf dem Rücken, um die Peitschenhiebe zu ertragen."
Gesagt getan, der Engländer kriegt die Kartons auf den Rücken, die aber schon nach 60 Schlägen alle durchtrennt sind von der Peitsche, und kriegt 40 weitere direkt ab. Nun darf sich der Deutsche was wünschen: "Ich möchte 20 Bettmatrazen auf dem Rücken haben."
Auch der Deutsche kriegt 100 Peitschenhiebe. Und bei ihm sind erst nach 70 Hieben die Matratzen zertrennt. Nun ist der Holländer drann sich was zu wünschen, doch da er ein Holländer ist, hat er auch 2 Wünsche frei.
Der Holländer sagt: "Ich möchte 500 Peitschenhiebe mehr, und den Deutschen auf dem Rücken!!!

Ein System-Administrator erhält von einer Firma die Beschwerde, daß ihr Netzwerk öfters zusammenbricht.
Und zwar immer Freitags zwischen 13.40 und 14.00.
Jede Woche das gleiche, man kann die Uhr danach stellen. Der Admin macht sich auf die Socken, checkt alle Rechner und den Server. Das Netz ist tiptop eingerichtet, alles läuft. Er kann nichts erkennen.
Also beschließt er, sich Freitags in den Serverraum zu begeben, vor den Server zu setzen und auf 13.40 zu warten. Punkt 13.40 geht die Tür auf, herein kommt die Putzfrau, zieht den Stecker aus dem Server, steckt ihren Staubsauger ein und saugt den Teppich.

Eine alte Dame kommt in die Deutsche Bank. Sie geht zum Schalter und Spricht den jungen Kerl dahinter an: "Ich würde gerne ein Konto bei Ihnen eröffnen."
Der Bankangestellte freut sich natürlich über die neue Kundin und möchte noch wissen wie viel die Dame denn zum Start einzahlen möchte.
"1.000.000 Euro", sagt die Dame.
Der Bankangestellte macht große Augen...
"Wo haben Sie bitte so viel Geld her...!?"
Die ältere Dame möchte es dem Angestellten nicht sagen, so das ihm nichts anderes übrig bleibt bei dieser Summe, als die Damen zum Filialleiter zu bringen. Er bitte die Damen nach hinten in ein Zimmer. Er erläutert dem Filialleiter kurz die Situation und lässt die beiden alleine.
"Wo haben Sie bitte so viel Geld her meine Dame...?"
"Das ist alles Geld aus gewonnenen Wetten", sagt sie.
Der Leiter der Bank der sich das nicht vorstellen kann möchte gerne wissen was das für Wetten sind. Die ältere Damen macht ihm einen Vorschlag.
"Passen Sie auf, ich Wette mit ihnen um 10.000 Euro, dass ihr bestes Stück eckig ist!"
Der Leiter ganz empört: "Na hören sie mal, das ist bestimmt nicht eckig, das ist so normal wie das von jedem anderen!"
Die Dame: "Wenn Sie sich so sicher sind dann können wir ja wetten."
Nach ein paar mal überlegen willigt der Filialleiter ein und sie verabreden sich für Dienstag morgen um 10.00 Uhr.
In der Nacht liegt der Filialleiter im Bett. Er geht mit seiner Hand in seinen schritt und prüft nochml. Alles ganz normal, kein bisschen eckig, das kann die Dame gar nicht gewinnen. Beruhigt schläft er ein.
Am nächsten Tag kommt die Dame dann wie verabredet in sein Büro, hat aber ihren Anwalt dabei, als Zeugen wie sie meint.
"Na gut, dann lassen sie mal sehen..!"
Der Filialleiter lässt die Hose runter.
"Hier alles normal!"
Die Dame guckt ein wenig und meint: "Nun ja, ein wenig eckig sehen die schon aus...!"
Der Filialleiter ist empört und betont das alles normal bei ihm sei.
"Um ganz sicher zu sein muss ich die mal anfassen."
Das will der Filialleiter natürlich zuerst nicht, aber da es schließlich um viel Geld geht, willigt er ein. In dem Moment als die ältere Damen vor ihm kniet und an seinen Hoden rumspielt, sieht er wie der Anwalt in der Ecke steht und immer wieder mit seinen Kopf vor die Wand haut.
"Was ist denn mit ihren Anwalt los?"
"Nun ja...", meint die Alte, "Sie haben die Wette zwar gewonnen, weil ihre Hoden sind wirklich nicht eckig, aber ich habe mit meinen Anwalt um 20.000 Euro gewettet, dass ich am Dienstag morgen um 10.00 Uhr die Eier vom Filialleiter der Bank in der Hand halten werde...."

Ein Mann kommt in ein Tattoo-Studio und möchte auf sein bestes Stück einen Tausender tätowiert haben. Dort ist man zwar an ungewöhnliche Wünsche gewöhnt, aber ein Tausender auf dem Schniedel ist neu, daher möchte man wissen, warum es ein Tausender sein müsse.
"Ja schauen sie, erstens habe ich gern mein Geld in der Hand, zweitens sehe ich gerne, wie mein Kapital wächst und drittens habe ich meiner Frau versprochen, sie darf jede Woche einen Tausender verblasen!"

Ein Typ will mit seiner Schildkröte ins Pornokino. Als er ein Ticket kaufen will, sagt ihm die Verkäuferin dass er die Schildkröte nicht mit ins Kino nehmen kann. Da überlegt sich der Typ was er tun soll, er kann das arme Tier ja nicht einfach draussen sitzen lassen. Kurz entschlossen packt er die Schildkröte in seinen Hosensack, geht an die Kasse, bezahlt und geht rein. Drinn denkt der sich, dass er das Tier ja nicht die ganze Zeit im Hosensack halten kann. Er kommt zum Entschluss das es das beste sei, wenn er die Schildkröte vorne in seine Hose packt und den Reissverschluss öffnet damit sie rausschauen kann. Gesagt getan. Er setzt sich ins Kino direkt neben einem Pärchen.
Die Frau schaut zu ihm rüber, dreht sich zu Ihrem Freund und sagt völlig entgeister: "Der neben uns hat ihn bereits rausgeholt"
Ihr Freund antwortet nur: "Wir sind in einem Pornokino da ist das normal, ich hab meinen ja auch schon draussen."
Sie entgegnet: "Ja aber der von dem Kerl isst meine Chips"!

wiesiehstduaus.de - Die Vote- & Flirt-Community!
Gelsenkirchen, Einschulung 1. Klasse.
Die Lehrerin will sich gleich am 1. Schultag beliebt machen und sagt voller Stolz, dass sie Schalke-Fan ist und fragt die Klasse, wer sonst noch Schalke-Fan ist. Alle Hände gehen nach oben, nur ein kleines Mädchen meldet sich nicht.
Die Lehrerin fragt: "Warum meldest du dich denn nicht?"
"Weil ich kein Schalke-Fan bin!"
"Ja sowas. Zu welchem Verein hältst du denn dann?"
"Ich bin FC Bayern-Fan und stolz darauf!"
"FC Bayern??, ja um Himmels willen, warum denn ausgerechnet der FC Bayern?"
"Weil mein Vater aus München kommt, bei der Allianz arbeitet und als Jugendlicher bei den Bayern Amateuren gespielt hat und meine Mutter auch aus München kommt und Wiesn-Bedienung bei Paulaner ist. Beide sind natürlich FCB-Fans, also bin ich es auch!"
"Aber mein Kind, du musst doch deinen Eltern nicht alles nachmachen! Stell dir doch nur mal vor, deine Mutter wäre eine Prostituierte und dein Vater ein alkoholabhängiger Arbeitsloser, was wäre denn dann?!"
"Ja gut, dann wäre ich wohl auch Schalke-Fan..."

Wir setzen uns abends hin und qualmen uns die Birne mit Dope zu, soweit ganz normal...
Dann kam uns die geniale Idee, doch noch ne Runde per Auto um den Block zu fahren. Als wir einen Kreisverkehr erreichten und da ein, zwei Runden im Kreis gefahren waren, da kam uns die zündende Idee: "He, lass uns doch mal rückwärts durch den Kreisverkehr fahren, das ist bestimmt lustig!"
Soweit, so gut...
Und weil es so sein sollt, kam uns beim Rückwärtsfahren natürlich ein Auto entgegen und fuhr uns in den Kofferraum bzw. wir ihm gegen die Motorhaube.
Wir sitzen also in der Karre und kriegen die volle Bullenpanik nach dem Motto "Jetzt ist alles aus..." und auch als die Polizei eintrifft, können wir unser Pech immer noch nicht fassen.
Durch einen gegenseitigen Rote - Augen - Check nach dem Motto "Ja, wir haben gerade 3g Maroc geraucht - sieht man uns das etwa an?" haben wir uns bei der Wartezeit auch nicht gerade Mut gemacht.
Wir beobachten im Rückspiegel wie 2 Bullen lange mit dem Fahrer des hinteren Wagens reden. Dann kommt der Polizist nach vorne - wir kurz vorm Durchdrehen.
Wir kurbeln das Fenster runter, der Bulle glotzt uns an und sagt: "Jungs, ihr braucht euch keine Sorgen machen, der Typ hinter euch hat fast 2 Promille und behauptet, ihr wärt rückwärts durch den Kreisverkehr gefahren!"
Immer wieder diese scheiß Alkoholiker...

Oma Ursel ist in der Klapse. Da sie nicht mehr so richtig laufen kann, macht sie sich einen Spaß daraus, so schnell wie möglich mit dem Rollstuhl über die Gänge zu flitzen.
Eines Tages ist es mal wieder soweit, sie rast mit Vollgas über den Gang, als plötzlich eine Tür vor ihr aufgeht und der verrückte Walter vor ihr steht: "Haben Sie Ihren Führerschein dabei?".
Ursel kramt ein altes Bonbonpapier aus Ihrer Tasche und zeigt es ihm. "Alles klar, Sie können weiterfahren."
Weiter geht die Fahrt über den Gang, schon wieder springt eine Tür vor ihr auf und der bekloppte Erich steht vor ihr: "Ihren Versicherungsnachweis bitte!"
Ursel kramt abermals eine alte verknitterte Schokoriegelverpackung aus der Tasche und zeigt sie ihm: "Alles klar, und gute Weiterfahrt".
Jetzt gibt Ursel alles, man muß ja die verlorene Zeit wieder einholen, also weiter wie wild über den Flur. Wie sollte es auch anders sein, öffnet sich auf einmal eine dritte Tür und der bescheuerte Klaus steht da mit einer Mords-Errektion. Worauf Oma Ursel schreit: "Nicht schon wieder ein Alkoholtest!"

Der neue Pfarrer war so nervös, dass er bei der ersten Messe fast nicht sprechen konnte. So fragte er den Bischof nach Rat. Dieser sagte, dass er vor der Messe zwei Tröpfchen Tequila in ein Glas Wasser gebe und wenn er dieses zu sich nehme, sei er nicht mehr nervös.
Nachdem der Pfarrer das getan hatte, ging es ihm so gut, dass er sogar bei einem Sturm die Ruhe nicht verloren hätte.
Als der Pfarrer später in die Sakristei zurückkehrte, fand er dort einen Zettel vom Bischof vor:
"Geschätzter Pfarrer! Ich gebe ihnen einige Anmerkungen zu Ihrer ersten Messe und hoffe, dass sich diese Angelegenheiten in der nächsten Messe nicht wiederholen werden:
1. Es ist nicht nötig, Zitronen an den Kelchrand zu stecken.
2. Der Kasten neben dem Altar ist der Beichtstuhl und nicht das WC.
3. Die Gebote sind derer zehn und nicht "circa zwölf".
4. Die Anzahl der Apostel war zwölf und nicht "sieben oder so".
5. Jesus und die Apostel benennen wir nicht mit J.C and the gang.
6. David besiegte Goliath mit einem Stein durch die Steinschleuder - er fixte ihn nicht zu Tode.
7. Wir benennen Judas nicht mit Hurensohn und der Papst ist nicht El Padrino.
8. Bin Laden hat nichts mit dem Tod von Jesus zu tun.
9. Das Weihwasser ist zum Segnen da und nicht um den Nacken zu erfrischen.....
10. Weshalb Sie den Messwein in einem Zug leer getrunken, dann Salz geleckt und anschließend in Zitrone gebissen haben, ist mir auch unklar.
11. Niemals sollten Sie beten, indem Sie sich auf die Stufen vor dem Altar setzen und den Fuß auf die Bibel legen.
12. Die Hostie dient nicht als Aperitif zum Wein, sondern ist für die Gläubigen gedacht.
13. Bitte nehmen Sie den Satz: Brechet das Brot und verteilt es unter den Armen! nicht wörtlich. Es war nicht nötig, sich zu übergeben um die Schweinerei dann noch unter den Achselhöhlen zu verteilen.
14. Noah baute die Arche und besaß kein Offshore-Boat.
15. Abraham war auch nicht der Vater der Schlümpfe.
16. Die Aufforderung zum Tanz ist nicht schlecht, aber eine Polonaise durchs Kirchenschiff: Nein!!!!
17. Die Tussi mit den kleinen Möpsen war die Jungfrau Maria; stützen Sie sich nicht mehr auf die Statue auf, noch weniger müssen Sie sie umarmen und bitte auch nicht küssen.
18. Der Freak im Kirchenschiff ist übrigens Jesus; er hängt da auch nicht so rum, sonder ist ans Kreuz enagelt. Und seine letzten Worte war nicht: "Mehr Nägel - ich rutsche!"
19. Jener in der Ecke des Chores, welchen Sie als schwule Sau, ja sogar als Transvestit mit Rock benannten, das war übrigens ich.
Das nächste Mal geben Sie bitte einige Tröpfchen Tequila ins Wasser und nicht umgekehrt."
Herzlichst
Ihr Bischof

Angela Merkel wurde bei einem Verkehrsunfall überfahren und kommt direkt in den Himmel. Dort trifft sie den Engel Gabriel. Der Engel spricht Angela Merkel an: "Wir werden dir die Wahl geben: Einen Tag wirst du in der Hölle sein und einen Tag im Himmel. Danach kannst du auswählen, wohin du willst." Gabriel bringt Angela Merkel in den Fahrstuhl und sie fahren bis zur Hölle.
Merkel geht rein und sieht all ihre Freunde.
Sie begrüssen sich, spielen Golf, sitzen am Schwimmbad, im Restaurant, die Leute essen, trinken, hören Musik, spielen Karten und auch der Satan sitzt und lacht mit ihnen, abends Tanzerei, man amüsiert sich.
Am nächsten Tag kommt Gabriel, und sie gehen ins Paradies.
Dort sieht Merkel Menschen, wie sie auf weissen Wolken sitzen, Musik hören, alles ist ruhig und gemütlich.
Einen Tag später kommt Gabriel und fragt: "Hast du dich entschlossen?"
Angela Merkel sagt: "Ja. Obwohl es im Paradies angenehm ist, will ich in die Hölle, dort tut sich was."
Gabriel nimmt sie wieder mit nach unten, klopft an die Tür und in einer Sekunde ziehen zwei Hände Angela Merkel rein.
Sie steht mitten in der Wüste, es ist quälend heiss, ihre Freunde tragen zerrissene Kleidung und sammeln Mist.
Der Satan kommt, gibt ihr eine Tüte und sagt, sie solle ebenfalls Mist sammeln.
Angela Merkel frage völlig verwirrt: "Was ist mit dem Golfplatz, mit dem Restaurant, mit dem Schwimmbad, mit der Musik passiert?"
Antwortet der Satan: "Gestern war vor der Wahl - heute ist nach der Wahl..."

Dieser Kettenbrief wurde von potenten Männern initiiert, um deren Sexleben noch fantastischer zu gestalten. Im Gegensatz zu normalen Kettenbriefen kostet dieser überhaupt nichts, Du kannst nur gewinnen! Sende diese Mail ganz einfach an 13 Deiner besten Freunde die genauso potent sind wie Du.
Danach narkotisierst Du Deine Frau/Freundin, steckst sie in einen großen Karton (vergiss nicht die Luftlöcher!) und schickst ihn an denjenigen der an erster Stelle auf der Liste steht.
Schon bald steht Dein Name an erster Stelle und du bekommst 823 542 Frauen per Post! Laut Statistik befinden sich darunter mindestens:
0,5 Miss Germany's
2,5 Models
463 wilde Nymphomaninnen
3.234 attraktive Nymphomaninnen
20.198 Multiorgasmikerinnen
40.198 bisexuelle Frauen
Das sind summasumarum 64.294 Frauen, die ganz einfach heißer, aufgeschlossener und leckerer sind als die alte, übelgelaunte Wachtel, die Du gerade mit der Post weggeschickt hast. Und das Beste ist: Die alte Schachtel ist garantiert nicht unter denen, die Du zugeschickt bekommst.
UNTERBRICH DIESEN KETTENBRIEF UNTER KEINEN UMSTäNDEN!
Ein Kerl, der nur an 5 statt an 13 Freunde geschrieben hatte, bekam zum Beispiel die alte Schabracke zurück, immer noch in den alten Morgenmantel gekleidet, mit dem er sie weggeschickt hatte, mit einem langwierigen Migräneanfall und mit vorwurfsvollem Gesichtsausdruck. Am selben Tag zog das internationale Supermodel, mit dem er zusammengewohnt hatte, seit er seine Freundin weggeschickt hatte, bei seinem bestem Freund ein (an den er diese Mail nicht geschickt hatte!). Während ich diese Mail weitersende, hat der Typ, der auf der Liste sechs Plätze über mir steht, bereits 837 Frauen geschickt bekommen und liegt mit Erschöpfung im Krankenhaus. Vor seinem Krankenzimmer stehen weitere 452 Kartons.
DU MUSST DIESER MAIL VERTRAUEN!
Dies ist eine einmalige Gelegenheit zu einem befriedigenden Sexualleben zu gelangen. Keine teueren Essenseinladungen, keine...

In der Warteschlange an der Bushaltestelle steht eine junge hübsche Dame. Sie ist mit einem ganz engen Lederminirock gekleidet und dazu passenden Lederstiefeln und Lederjacke. Der Bus kommt und sie ist an der Reihe. Als sie versucht, in den Bus zu steigen, merkt sie, dass sie wegen des engen Minirocks ihr Bein nicht hoch genug für die erste Stufe bekommt. Es ist ihr zwar peinlich, aber mit einem kurzen Lächeln zum Busfahrer greift sie hinter sich, um den Reißverschluss an ihrem Minirock ein bisschen zu öffnen und so mehr Bewegungsfreiheit zu haben. Leider reicht dies aber noch nicht aus, das Bein hoch genug für die erste Stufe zu heben. Sie greift wieder nach hinten, um den Reißverschluss weiter zu öffnen, muss aber anschließend feststellen, dass sie immer noch nicht bis zu ersten Stufe gelangt. Sie lächelt dem Busfahrer noch einmal zu und öffnet den Reißverschluss, zum drittenmal, noch ein bisschen weiter - vergebens. Der Rock bleibt zu eng und die erste Stufe unerreichbar. Da packt sie ein in der Warteschlange hinter ihr stehender Mann an der Hüfte und hebt das Mädchen grinsend auf die erste Stufe
Sie ist völlig empört und dreht sich um: "Wie können sie es wagen mich anzufassen. Ich weiß ja nicht mal wer sie sind!"
Darauf er: "Normalerweise würde ich Ihnen zustimmen. Aber nachdem sie jetzt dreimal meine Hose geöffnet haben, dachte ich, wir wären Freunde!!"

Murat und Aische gehen dursch Wald, auf Suche nach korrekte Feuerholz.
Aische fragt Murat: "Hast Du Kettensage, Murat?"
Murat: "Normal! Hab isch in meine Tasche, oder was!?"
Auf der Suche nach korrekte Baum, verirrten sie sisch krass in de Wald.
Murat: "Ey scheissse, oder was!? Hast du konkrete Plan, wo wir sind, oder was!?"
Aische: "Ne scheissse, aber isch riesche Dönerbude!"
Murat: "Ja feeeett!"
Aische: "Normal, da vorn an den Ecke!"
So fanden schliesslich dursch Aisches korrekte siebte Döner-Such-Sinn den Dönerbude. Sie Probierten von jede Döner.
Plotzlich kamm voll den krasse Frau und fragt: "Was geht, warum beisst ihr in meine Haus?"
Als Strafe sperrte den Hexe Murat in krass stabilen Kafig.
Zu Aische sagte sie: "Du Frau, du kochen fur misch! und verkaufen die Döner an den Theke."
Murat wurde gemastet bis korrekt fett fur Essen.
Doch ein Tag hatte Aische einen fixe Idee. Sie fragte:
"Wie geht den mit den Dönerbrotofen?"
Hexe: "Was geht? Bist du scheissse im Kopf, oderwas?"
Aische: "Normal, isch hab kein Plan, zeigen mal, wie geht!"
Hexe: "Machen das! Komm her und mach den Augen auf!"
Aische: "Korrrreckt!"
Den Hexe buckte sisch, um den Dönerofen anzuschmeissen. In den Augenblick Aische kickte mit korrekten Kick-Box-Kick in die fette Arrsch.
Den Hexe sagte: "Aaaahhh, scheissse, wasgeht? Isch fall direkt in die Scheisendreck Ofen! Oder was!? Aaaahhh isch hab krasse Schmerzen!"
Aische freute sisch und sagte: "Korrekt, den alte is konkret Tod!"
Murat: "Ey Aische, krasse Idee!"
Aische: "Normal! Oder was!?"
Murat: "Lass misch aus die scheisss Kafig. Alder!"
Aische: "Normal! Oder was!"
Und wenn nix gestorbe, dann lebe beide noch heute konkret!

Der Pilot war sofort tot. Verletzt wurde bei dem Unglück jedoch niemand. Gabi Bauer in den ARD-Tagesthemen
Polo ist eine schwierige Sportart. Prinz Charles hat sich dabei schon so manchen Arm gebrochen. Manuela Lundgren im "Hamburger Journal" / N3
Marion Hughes ist eine erfahrene Reiterin. Sie stammt aus einer Pferdefamilie. Reporter bei der Springreiter-EM / ZDF
Der Vorteil des Pudels ist: Er haart nicht in der Wohnung. Im Gegensatz zu einem Yorkshire - da finden Sie überall Pudelhaare. Gehört im Magazin DAS / N3
Wichtig sind besonders die Beine, denn damit läuft das Pferd. Gehört in einem Bericht über die Galoppwoche in Iffezheim / ZDF
Mein Ring ist ein Unikat - meine Frau hat genau den gleichen. Oliver Geissen in "Exclusiv-Weekend" / RTL
Die Kastelruther Spatzen schaffen es, ganz allein die Bühne vollzumachen. Michael Thurnau beim "Festival der Volksmusik" / NDR
Ziege ist umgeknickt. Es sieht nach einer Schulterverletzung aus. Kommentar beim Länderspiel Finnland - Deutschland / ZDF
Tom hatte keine besonders schöne Kindheit - er ist Holländer..." Kai Pflaume in "Nur die Liebe zählt" / SAT.1
Eigentlich ist es egal, welche Farbe ein Ferrari hat. Hauptsache, er ist rot. Gehört in "Exclusiv-Weekend" / RTL
Für unsere Spätzle-Pizza verwenden wir natürlich deutschen Käse. Zum Beispiel Gauda oder Emmentaler. Armin Rossmeyer im SAT.1-Frühstücksfernsehen
Dem Baby 2000 winken Werbeverträge und freie Windeln bis ins hohe Alter. Beitrag im "heute-journal" über den Millennium-Baby-Boom / ZDF
Delphine gehören in den Ozean. Dort herrscht das Gesetz des Dschungels. Gehört in "Brisant" / ARD
Es war der 19. Tote. Auch er hat nicht überlebt. Gehört in "Brisant" / ARD
In diesem Haus richtete er zunächst sich selbst und dann seine Frau hin. Gehört bei "Guten Abend" / RTL
Meine Tochter ist jetzt drei Monate und vier Wochen alt. Nadja Auermann bei SAT.1
Ich habe es nur aus den Augenwinkeln gehört. Gehört (mit den Augen) in "Explosiv" / RTL
Die einzigen Techniker beim HSV waren die Stadionelektriker." Uwe Bahn in "Sport 3" / N3
Es kann in die Hose gehen, aber es kann natürlich auch schief gehen. Formel 1-Experte Christian Danner bei RTL
Solche Berge gibt es nur in den Bergen. Gunther Emmerlich in der ARD
Man sieht sie nicht, man hört sie nur - die lautlosen Jäger der Nacht. Kommentar in "Frühstück mit Tieren" / SW3
Die Medaillen sind vergeben, wer sie bekommt, ist offen. Kugelstoß-Trainer Dieter Kollacl im ZDF

Eine Frau gewinnt im Lotto den Jackpot -- 14 Mio Euro.
Sie denkt sich, naja, erstmal warten, bis das Geld auf dem Konto ist.
1 Woche später ist es soweit: 14 Mio Euro auf dem Konto und sie sagt sich:
"Morgen sag ich dem Chef die Meinung. ":)))))
Am nächsten Morgen geht sie auf direktem Weg zum Chef, will gerade die Tür aufreissen, als diese von innen geöffnet wird.
"Ach, gut dass Sie hier sind! Mit Ihnen muss ich reden. Sie wissen ja, wir müssen Personalkosten sparen. Ich sag es Ihnen wie es ist:"" Wir müssen Sie entlassen!!""
"Und da Sie schon so lange hier sind, haben wir auch eine Abfindung vorgesehen. Hier ist der Scheck!"
Sie sieht darauf: 50.000 Euro!!!
Da denkt sie sich: Halt's Maul und steck das Geld ein.
Gesagt, getan.
Sie geht heim und denkt sich, so, jetzt habe ich Zeit und Geld. Ich kauf mir meinen Traumwagen:" Einen Mercedes!!"
Ab zum nächsten Autohändler.
Als sie das Autohaus betritt, sprühen Raketen, Böller knallen und die gesamte Belegschaft des Autohauses beglückwünscht sie:
"Sie sind die 100.000-ste Kundin!! Dafür bekommen Sie kostenlos einen Wagen nach Wunsch!!"
Sie denkt sich: Ich bin ja nicht blöd, ich behalt mein Geld und nehm den kostenlosen Wagen!
Als sie zu Hause ankommt, schenkt sie sich einen Champagner ein,steckt sich eine Cigarillo an und genießt die frische Luft am geöffnetem Fenster.
In diesem Moment ein ohrenbetäubender Knall, Autoblech kreischt,Quietschen und Klirren.
Sie sieht, wie ihr Mann von einem Auto durch die Luft geschleudert wird, trinkt den Champagner aus und denkt sich:
"Wenn's läuft, dann läuft's!!!!!!!!"

Was machen zwei Blondinen vorm Kino?
Sie warten auf 16 weitere Blondinen, weil der Film erst ab 18 ist

Der Vater sitzt am Bett seines Sohnes und liest ein Märchen vor. "Du Papi", unterbricht Ihn der Sprössling "würde es Dir etwas ausmachen, leiser zu lesen, ich möchte schlafen".

Der Zahnarzt will sich gerade über die Patientin beugen und zu bohren anfangen, als er plötzlich aufschreckt.
Arzt: "Kann es sein dass sie ihre Hand an meinen Hoden haben?"
Patientin: "Genau, Herr Doktor. Und wir wollen uns ja nicht gegenseitig wehtun, oder?"

Warum lächelt der Chinese den WEST-Deutschen immer so an?
Weil die Chinesen die Mauer noch haben...

Er kommt von der Arbeit, sie hat den Kaffeetisch mit Kerzen gedeckt und sagt: "Schau Liebling, ich habe uns auch schönen Kuchen gebacken!"
Dreht er sich um, schaut auf den toll gedeckten Tisch und meint: "Typisch. Kuchen gebacken, wohl zu faul gewesen um zum Bäcker zu gehen..."

Der Bauchredner und die Blondine
Ein junger, begabter Bauchredner tritt in Abendlokalen auf.
Eines Nachts zeigt er seine Kunst im Gasthaussaal eines kleinen Ortes auf dem Lande. Mit seiner Rednerpuppe auf seinem Knie, bringt er sein gewohntes Repertoire an Blondinen-Witzen.
Einer jungen, hübschen Blondine, in der vierten Reihe wird das nach einer kurzen Weile zu bunt. Sie steht auf und protestiert lautstark:
"Ich habe nun genug von ihren blödsinnigen Blondinenwitzen gehört! Wie können sie es wagen, alle Blondinen in diese stereotype Dümmlichkeitsmaske hineinzwängen zu wollen?! Was hat die Farbe des Haares mit dem Wert einer Person als menschliches Wesen zu tun? Es sind Kerle wie Sie, die verhindern, dass Frauen wie ich im Arbeitsumfeld und Gemeinwesen respektiert werden und somit nicht das volle Potential der möglichen persönlichen Entwicklung erlangen. Sie und Ihresgleichen verewigen die Diskriminierung nicht nur der blonden, sondern aller Frauen generell und das noch dazu unter dem Deckmantel des Humors!"
Dem Bauchredner ist die Szene ungemein peinlich. Er beginnt sich zu entschuldigen, aber die Blonde schreit ihn an:
"Sie halten sich da raus! Ich spreche mit dem Arschloch, das auf Ihrem Knie sitzt!"

Eines Nachmittags fuhr ein reicher Anwalt in seiner blinkenden Limousine durch die Gegend, als er am Wegrand zwei Männer entdeckte, die Gras aßen. Verwirrt befahl er seinem Fahrer, den Wagen anzuhalten und stieg aus, um die Situation unter die Lupe zu nehmen.
Er fragte den einen Mann: "Warum essen Sie Gras?"
"Wir haben kein Geld, um etwas zu essen zu kaufen" antwortet der Mann "WIR MüSSEN GRAS ESSEN."
Der Rechtsanwalt antwortete: "Wenn das so ist, dann könnt ihr mit zu meinem Haus kommen und ich werde euch was zu essen geben."
"Aber mein Herr, ich habe ein Frau und zwei Kinder. Sie sind dort drüben unter dem Baum."
"Dann bring sie mit", antwortete der Rechtsanwalt.
Der zweite Mann sagte: "Ich habe auch eine Frau und sechs Kinder."
"Dann bringt sie alle mit", sagte der Rechtsanwalt.
Sie quetschten sich alle in die riesige Limousine. Als sie unterwegs waren, wandte sich einer der armen Typen an den Rechtsanwalt und sagte: "Mein Herr, Sie sind sehr freundlich. Vielen Dank, dass Sie uns alle mitnehmen."
Ehrlich gerührt sagte der Rechtsanwalt: Es ist mir eine Freude. Ihnen wird es bei mir gefallen, das Gras steht fast dreißig Zentimeter hoch."

Tochter: "Also Mami, das mit der Befruchtung habe ich jetzt verstanden.
Das Sperma dringt also ins Ei ein, und dadurch entsteht ein neuer Mensch.
Wie kommt aber das Sperma dorthin? Musst du das schlucken?"
Papi im Hintergrund: "Nein, nur wenn sie ein neues Kleid will... !"

Die Internet-Frau:
Man muss bezahlen, um sich Zugang zu ihr zu verschaffen.
Die Server-Frau:
Sie ist immer beschäftigt, wenn du sie brauchst.
Die Windows-Frau:
Du weißt, dass sie viele Fehler hat, aber du kannst nicht ohne sie leben.
Die Powerpoint-Frau:
Sie ist ideal, um sie auf Feiern den Leuten zu präsentieren.
Die Excel-Frau:
Man sagt sie könne vieles, aber du benutzt sie nur für die üblichen 4 Grundfunktionen.
Die Word-Frau:
Sie überrascht dich immer wieder und es gibt niemanden auf der Welt, der sie wirklich versteht.
Die DOS-Frau:
Alle hatten sie schon, aber niemand will sie jetzt.
Die Back-up-Frau:
Du glaubst sie hätte alles, aber wenn es darauf ankommt fällt dir auf, dass ihr etwas fehlt.
Die Scandisk-Frau:
Wir wissen, dass sie Gutes tut und dass sie nur helfen will, aber im Grunde weiß niemand was sie wirklich kann, und wenn wir ehrlich sind NERVT SIE!
Die Screen-Saver-Frau:
Sie ist eigentlich zu nichts gut, aber es gefällt dir, sie anzuschauen.
Die Hard-Disk-Frau:
Sie erinnert sich an alles, zu jeder Tageszeit.
Die E-Mail-Frau:
Von den zehn Dingen, die sie erzählt, sind 9 absoluter Quatsch.
Die Virus-Frau:
Wenn du es am wenigsten erwartest, installiert sie sich in deiner Wohnung und bemächtigt sich ihrer. Wenn du versuchst sie zu deinstallieren, wirst du sehr viele Sachen vermissen; wenn du es nicht tust, verlierst du alles.

Fritzli: Mein Vater ist ein richtiger Angsthase!
Hansli: Warum denn das?
Fritzli: Immer wenn Mami nicht da ist schläft er bei der Nachbarin.

Eine Blondine zur anderen: Dieses Jahr fällt Weihnachten auf einen Freitag. Sagt die andere: Hoffentlich nicht auf einen 13.!

Zwei Blondinen unterhalten sich.
Ich habe gestern einen Schwangerschaftstest gemacht, sagt die eine.
Die andere fragt entsetzt: Und, waren die Fragen schwierig?

Eine Blondine kriegt Zwillinge und weint ununterbrochen. Da fragt sie die Schwester, warum sie weine. Da antwortet sie: Ich weiss nicht von wem das Zweite ist!

Er: Hast du mit anderen Männern geschlafen?
Sie: Ich hab nur mit dir geschlafen Schatz. Bei den anderen war ich wach.

Hebamme zur Gebärenden: Möchten Sie den Vater bei der Geburt dabei haben? Um Himmelswillen! Nein! Der versteht sich mit meinem Mann überhaupt nicht!

Drei Wünsche einer Frau
Eine Frau war Golfen, als sie den Ball in den Wald schlug. Sie ging in den Wald, um nach dem Ball zu suchen und fand einen Frosch, gefangen in einem Netz.
Der Frosch sagte zu ihr: "Wenn Du mich aus dem Netz befreist, so will ich Dir 3 Wünsche erfüllen."
Die Frau befreite den Frosch und der Frosch sagte: "Danke, doch ich vergaß zu erwähnen, dass es bei der Erfüllung der Wünsche eine Bedingung gibt. Denn was immer Du Dir wünschst, wird auch dein Ehemann bekommen, und zwar 10 mal besser."
Die Frau sagte: "Das ist okay."
Für ihren ersten Wunsch wollte sie die schönste Frau der Welt sein.
Der Frosch warnte sie: "Vergiss nicht, dass dein Mann durch diesen Wunsch der hübscheste Mann der Welt sein wird, ein Adonis, dem die Frauen in Scharen hinterher laufen werden."
Die Frau antwortete: "Das ist schon in Ordnung, denn ich werde die schönste Frau der Welt sein und er wird nur Augen für mich haben."
So, KAZAM wurde die schönste Frau der Welt!!!
Mit ihrem zweiten Wunsch wollte sie die reichste Frau der Welt werden.
Der Frosch sagte: "Dann wird dein Mann der reichste Mann der Welt sein und er wird 10 mal reicher sein als Du."
Die Frau antwortete: "Das ist schon in Ordnung, denn was mein ist, ist auch sein und was sein ist, ist auch mein."
So, KAZAM wurde die reichste Frau der Welt!!!
Nun fragte der Frosch nach ihrem dritten Wunsch und sie sagte: "Ich will einen leichten Herzinfarkt haben."

Gebrauchsanweisung für den Mann
Auspacken, einschalten, viel Spaß!
Männer sind kompliziert. Nie funktionieren sie so, wie wir es wollen. Das können wir jetzt ändern - mit der richtigen Betriebsanleitung!
1. Auspacken
Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für ein erstklassiges Produkt entschieden. Ihr Exemplar des Erfolgsmodells "Der Mann" wurde mit größtmöglicher Sorgfalt hergestellt. Die Produktion beruht auf Jahrtausendealter Tradition und Erfahrung. Noch heute wird dabei auf den Einsatz von Maschinen weitestgehend verzichtet.
1.1. Garantie
Dieser Mann hat seinen Herstellungsort in einwandfreiem Zustand verlassen. Sollten Sie dennoch Grund zur Beanstandung haben (häufige Abstürze, Viren, Versagen des Joysticks), senden Sie ihn in der Originalverpackung an den Hersteller zurück. Bei unsachgemäßem Gebrauch wird keine Haftung übernommen.
1.2. Zubehör
Zum Mann gehören gewöhnlich Auto, Handy und Musikanlage. Die Bedeutung des Zubehörs ist für ihn anders als für Sie. Sie haben ein Auto, damit es Sie von A nach B bringt. Er hat ein Auto, weil es sein Selbstwertgefühl hebt. Er empfindet das Auto als Ausweis seiner Persönlichkeit. Deshalb darf der Lack keinen Kratzer kriegen. Es muss viele PS haben, weil er potent sein möchte. Sein Zubehör soll seine Furcht vor ungenügender Rechenleistung bannen. Wenn Sie sein Zubehör bewundern, empfindet er das als Lob für seine Persönlichkeit.
1.3. Bedienoberfläche
Ihr Modell ist mit breiten Schultern, schmalen Hüften und festem Po design't worden. Nach einer Million Jahren, in der der Mann als Jäger verwendet wurde, hat sich dieses Modell durchgesetzt. Mittlerweile, auf den Polstern der Zivilisation, konnten sich auch plumpere Ausführungen behaupten. Funktionstasten und Touchpad sind bei allen identisch und für den robusten Gebrauch ausgelegt. Während die Frau zahlreiche Funktionstasten und Steuermodule hat, gibt es beim Mann nur eine einzige Taste und ein einziges Pad: den Joystick.
1.4. Joystick
Der Joystick gehört zum Standardzubehör jedes Mannes. Gewöhnlich wird er in unaufgebautem Zustand geliefert. Weltweit sind unterschiedliche Varianten verfügbar. Die Größe im energielosen Zustand sagt nichts über die Größe unter Strom aus. Eine Frau kann ihn mit Komplimenten aufrichten, steuern und potent machen. Mit verächtlicher Bemerkungen (Reset-Taste) kann sie den Joystick für immer ruinieren.
2. Installation
2.1. Starten
Jeder Mann wird mit Startautomatik geliefert. Sein Autostart-Programm ist von der Evolution entworfen. Dazu gehört, dass er seine Gen-Informationen weitergeben will, bevorzugt an Userinnen, die jung und fruchtbar wirken. Gewöhnlich braucht er immer eine Starthilfe. Zwar lässt er den Bildschirm blitzen, gibt quakige Töne von sich und blinkt heftig, aber über solche Features kommt er nur hinaus, wenn die Frau ihm das aufmunternde Infrarotsignal gibt: ihren Blick.
2.2. Betriebssystem
Der Mann läuft noch auf dem steinzeitlichen DOS der Jäger und Krieger. Eine Million Jahre lang war er auf Baller-Spiele programmiert. Entsprechend gehört es zu den Funktionen seines Betriebssystems, im Auto zum Rambo zu werden, zu Hause aber allein und schweigsam auszuharren und in Gruppen (ab 2 Personen) Befehle zu geben. Es fällt ihm schwer, gemeinschaftliche Funktionen auszuüben. Bei dauerhafter Inanspruchnahme neigt er zur überhitzung, wird nervös und gibt Warnmeldungen aus. ("zu viel Nähe", "zu eng"). Um sich in der Partnerschaft mit seiner Userin wohl zu fühlen, muss er gelegentlich abgeschaltet werden und ganz still und unangetastet in seinem Zimmer bleiben dürfen.
3. Anwendung
3.1. Festplatte
Auf der Festplatte des Mannes befindet sich vorinstallierte Software, mit der er auch anspruchsvolle Aufgaben zu lösen versucht. Zu diesem Programm gehört die Leistungsorientierung. Er ist stolz auf seine Rechenleistung und beurteilt auch andere Modelle danach - nicht nur beruflich, sondern auch joystickmäßig. Auf Kritik reagiert er feindselig, auf Lob enthusiastisch. Das ist der Vorteil uralter Software: Sie folgt einfachen Mechanismen.
3.2. Tonwiedergabe
Mit der Tonwiedergabe sind Userinnen oft unzufrieden. Selbst die neueste Chip-Generation zeigt nur anfangs Audioeigenschaften. Mit Selbststartendem Werbeprogramm ("autorun") tönt der Mann zu Beginn reichlich und unaufgefordert. Später immer weniger. Wenn eine Frau ihm einen Bericht von ihrem stressigen Tag eingibt, will sie sein Feedback hören. Er aber glaubt, sie wolle eine Lösung, und wirft ein Patentrezept aus. Er hofft, dass sie dann keine Eingaben mehr macht. Er verträgt keinen längeren Datenaustausch.
3.3. Programmieren
Weil jeder Mann auf einem alten Betriebssystem läuft, lässt er sich nur beschränkt programmieren. Er will einfach nur seine Routineoperationen abspulen. Zwei Elemente seines Basic-Input-Output-Systems (BIOS) sind für das Programmieren wichtig: seine hierarchische Denkstruktur und seine Zielorientiertheit. Sein Hierarchiedenken ("Ich muss überlegen sein") macht es ihm unmöglich, auf Forderungen einzugehen oder Konflikte gleichberechtigt auszutragen. Er ist nur über Zielvorgaben programmierbar: "Mein Ziel ist es, dass unsere Finanzen geregelt werden. Welche Vorschläge hast Du?" oder "Ich wünsche mir, dass wir die Hausarbeit besser aufteilen. Kannst Du mir dabei helfen?" Ziel vorgeben, an seine Lösungskompetenz appellieren: Dann arbeitet er nützliche Anwendungen aus.
4. Pflege
4.1. Energiesparmodus
Für die Userin beginnt mit der festen Installation eines Mannes das gemeinsame Leben. Für ihn endet es damit. Für ihn ist die Sache nach dem erfolgreichen Abspulen der Werbeprogramme erledigt. Wenn sie die Kaufentscheidung getroffen hat, möchte er Ruhe an der Privatfront, um sich ungestört Beruf und Action zu widmen. Beziehungstechnisch schaltet er in den Energiesparmodus runter. Er tut nur das Nötigste, lässt lieben, bosselt allein vor sich hin, bleibt auf Distanz. Bewährte Methode, ihn aus dem Sleep-Modus zu wecken: "Wie"-Fragen. "Wie können wir es schaffen, dass wir wieder mehr zusammen machen" Auf keinen Fall "Wir sollten..." Nur bei "Wie"-Fragen fühlt er sich zur Mitarbeit angespornt. Er glaubt dann automatisch, die Aktivität gehe von ihm aus. Sein Einfallsreichtum ist gefragt. So kommt er raus aus dem Sparmodus.
4.2. Instandhaltung
Der Mann tut wenig für seine Instandhaltung. Er will nicht zugeben, dass etwas bei ihm nicht in Ordnung sein könnte. Deshalb scheut er den Reparaturfachmann. Er glaubt, seine Funktionen durch Willensstärke erzwingen zu können. Deshalb wirft ihn schon ein Schnupfen aus der Bahn. Da ist etwas, das er nicht kontrollieren kann. Etwas, das ihn von außen heimsucht und schwach macht. Auf Trost reagiert er allergisch; denn Trost betont seine Schwäche. Vielmehr sehnt er sich nach Bewunderung, dass er ein schweres Leiden durchsteht, nach Lob für seine Tapferkeit. Das führt zum schnellen, fehlerlosen Neustart.
4.3. Sicherheitsmaßnahmen
Einen Mann abzusichern, scheint auf den ersten Blick schwierig. Schon bei der Eingabe durch die Userin scheut er Themen wie Zukunftsplanung, Hochzeit, Kinder und reagiert mit Bildschirm-Blackouts. Diese Themen bedeuten Verantwortung auf einem Gebiet, auf dem seine Rechenfunktionen wackeln. Eigentlich will er von einer Beziehung nur Versorgung, Pflege und Joystick-Abenteuer. Aber er lässt sich unter dem Stichwort Familie programmieren, weil er familiäre Dinge grundsätzlich der Userin überlässt. Einmal in die Verantwortung genommen, ist er über seine gute Performance überrascht. Erwachsensein ist doch nicht so schwierig, wie er dachte. Nur darf die Userin niemals seine Spielprogramme löschen. Die braucht er zum gelegentlichen Abtauchen in verantwortungsfreie Zonen.
5. Problemlösung
5.1. Abstürze
Auch neuere Modelle sind nicht vor Abstürzen sicher. Die Ursache ist meist die überhitzung der Speichermodule infolge übermäßigen Alkoholkonsums. Zum einen überschätzen die meisten Modelle Ihre Belastbarkeit. Zum anderen wollen sie mit besinnungslosem Zulöten ihre Furcht vor Leistungsanspruch, Rivalität, weiblicher überlegenheit betäuben. Abstürze sind nicht durch Zurufe zu verhindern ("Du hast schon genug getrunken"). Eher durch einen Appell ans Selbstbewusstsein: "Komisch, dass die anderen sich besaufen müssen; du hast das irgendwie nicht nötig." Oder an die Performance: "Seit du weniger säufst, bist du wirklich viel potenter."
5.2. Viren
Wenn der Mann von Virusbefall redet, ist ungeschützter Verkehr im Spiel. Und zwar mit einer anderen Userin. Zu der geht er nicht, weil die Beziehung gestört ist, sondern aus Lust, seinen Joystick anderswo auszuprobieren. Auch aus Eitelkeit. Und um der festen Bindung an seine eigentliche Userin für einen Moment zu entgehen. Aber jeder Seitensprung ist ein Beziehungskiller. Wenn er gestanden wird, ist das Vertrauen zerstört. Wenn er verheimlicht wird, ist die Offenheit weg. Ein bewährtes Virenschutzprogramm: gleich zu Beginn der Beziehung signalisieren, dass Joystickausflüge nicht toleriert werden. Und ihn genug beschäftigen - von Anfang an sexuell experimentieren: Rollenspiele, fremde Orte, das Verbotene ausprobieren. Schließlich: Nacktheit im Alltag zur Mangelware machen. Der alltägliche Anblick (Badezimmer, Umziehen) reduziert seine Neugier immens, nimmt den Widerstand, das Geheimnis, das zur Erotik gehört.
6. Entsorgung
6.1. Private Entsorgung
Wenn das Modell veraltet ist oder häufig abstürzt, sollte es entsorgt werden. über den Zeitpunkt entscheidet die Userin.Der Mann selbst kriegt den Zeitpunkt nicht mit. Auf Grund seines veralteten Betriebssystems kann er ihre Warnzeichen und Alarmsignale nicht deuten. Seine Wahrnehmung ist nicht auf die Beziehung gerichtet, sondern auf den Beruf, auf Events, Fitness. Sobald sie von Trennung spricht, fällt er aus allen Wolken, fühlt sich als Versagermodell, möchte einen Restart und alles besser machen. Darauf sollte die Userin sich nicht einlassen. Es handelt sich nur um sein Autorun-Werbeprogramm, das aktiviert wird, weil sie sich entzieht. Wenn sie bleibt, erlischt es bald wieder, und er schaltet erneut auf Energiesparmodus.
6.2. Rücknahme durch die Hersteller
Insgeheim misst der Mann jede Frau an seiner Mutter. Deshalb ist es sinnvoll, ihn zu seiner Mutter zurückzuschicken, wenn seine Performance den Versprechungen im Prospekt nicht entspricht. Leider sind immer weniger Herstellerinnen bereit, ihr eigenes Produkt zurückzunehmen. Das liegt häufig daran, dass sie noch ein älteres Exemplar aus fremder Herstellung an der Backe haben. In der Regel allerdings erleidet dieses ältere Exemplar lange vor ihr den totalen Festplatten-Crash. Erst dann ist sie für die Rücksendung ihres eigenen Produktes dankbar.

Samstag morgen bin ich sehr früh aufgestanden, nahm meine lange Unterwäsche aus dem Schrank, zog mich leise an, nahm mein Proviant und den Hund, schlich mich leise in die Garage um das Boot an den Truck zu hängen und fuhr los mitten in den strömenden Regen der gemischt mit Schnee war und einem Wind mit bis zu 75 km/Std.
Also fuhr ich wieder in die Garage, stellte das Radio an und hörte, dass das Wetter den ganzen Tag so schlecht bleiben sollte.
Also ging ich zurück ins Haus, zog mich leise wieder aus, und legte mich zurück ins Bett. Dann kuschelte ich mich von hinten an den Rücken meiner Frau, diesmal jedoch mit anderen Gedanken, und sagte leise: " Das Wetter draußen ist furchtbar ".
Ganz verschlafen antwortete sie: Ob du es glaubst oder nicht, aber bei diesem scheiß Wetter ist mein Idiot von Mann draußen zum Angeln!

DAS KüRZESTE MäRCHEN (und so ein schönes noch dazu - mit Happy End)
Es war einmal ein Prinz, und er fragte die Prinzessin: "Willst Du mich heiraten?", worauf sie mit "Nein!!" antwortete. Und der Prinz lebte danach viele Jahre glücklich. Er ging fischen, jagen, jeden Tag Golf spielen, er trank viel Bier und schlief mit jeder Frau, die er aufgabeln konnte.

Drei Vertreter von TELEFONFIRMEN in der Hölle, bekommen die Chance in den Himmel aufzufahren, wenn sie des Teufels Aufgabe lösen können. Der Teufel sagte: "Seht ihr dort die drei Affen? Wenn ihr es schafft nur mit Hilfe eurer Redekunst den ersten zum Lachen, den zweiten zum Weinen und den dritten dazu zu bringen sich freiwillig in den Käfig einzusperren, gebe ich eure Seelen frei! Da ihr ja alle gute Verkäufer seid und gut reden könnt, dürfte das zu schaffen sein"
Der erste kam von TELERING und ging zum ersten Affen. Er redete und redete doch der Affe schaute gelangweilt und ignorierte ihn. Die anderen beiden ebenso. "Hinfort ins Höllenfeuer mit dir!!!!" schrie der Teufel.
Der zweite von CHELLO hatte noch weniger Glück. Vom ersten Affen wurde er beschimpft, vom Zweiten bespuckt und vom Dritten gebissen! "Hinfort ins Höllenfeuer auch mit dir!!!!" schrie der Teufel erneut.
Der letzte Angestellte kam von TELEKOM. Er ging zum ersten Affen und flüsterte im was ins Ohr. Der lachte das sich die Balken bogen. Der zweite Affe weinte nach seinen Worten wie ein Schloßhund. Der dritte Affe schrie entsetzt auf, sprang in den Käfig, verschloss ihn von innen und schluckte hastig den Schlüssel.
Der Teufel war perplex! "Wie...wie hast du...?" stammelte er.
Der Angestellte von telekom sagte: "Zum ersten Affen sagte ich für wen ich arbeite, dem Zweiten erzählte ich was ich verdiene und dem Dritten erklärte ich, dass die TELEKOM noch Mitarbeiter sucht!"

Ein Pärchen macht einen Ausflug zu einer Viehshow. Da stehen auch schon drei prächtige Bullen - welche wohl "die Besten" waren - mit Kränzen um die Hörner. Auf den Schildern stehen Name, Gewicht etc. und die Anzahl Befruchtungen vom letzten Jahr. Beim Ersten... 52 mal, sie schaut den Mann an und sagt, "Siehst Du, alter Sack, der Bulle hat es jede Woche getan." Beim Zweiten... 200 mal, "boahhh" sagt sie, "vier mal pro Woche, da kannst Du noch was lernen!" Beim dritten.....360mal, "Jeden Tag, woww, der Bulle ist ein heisser Feger - ich glaube ich tausche Dich gegen ihn ein!" Er, langsam genervt, sagt zur Frau: "Geh doch hin und frag den Bullen, ob es immer die gleiche blöde Kuh war....!!!"

Zwei ältere Damen sitzen am Bankerl beim Zentralfriedhof und warten auf den Bus. Die eine ist 80, die andere 92 Jahre alt. Sagt die 92 jährige zu der 80 jährigen: "Wie old sans n?"
Die 80 jährige: "ochzig!"
Die 92 jährige: "Und do schminken s ihna no?"
Die 80 jährige: "wie old san se?"
Die 92 jährige: "zwaraneinzg"
Die 80 jährige: "und do fohrn s no ham?"

Am Anfang...
... bedeckte Gott die Erde mit Brokkoli, Blumenkohl und Spinat, grünen und gelben und roten Gemüsesorten aller Art, dass Mann und Frau lange und gesund leben konnten.
Und Satan schuf Mövenpick und Bahlsen. Und er fragte: "Noch ein paar heiße Kirschen zum Eis?" Und der Mann antwortete "Gerne" und die Frau fügte hinzu: "Mir bitte noch eine heiße Waffel mit Sahne dazu." Und so gewannen sie jeder 5 Kilo.
Und Gott schuf den Joghurt, um der Frau jene Figur zu erhalten, die der Mann so liebte.
Und Satan brachte das weiße Mehl aus dem Weizen und den Zucker aus dem Zuckerrohr und kombinierte sie.
Und die Frau änderte ihre Konfektionsgröße von 38 auf 46.
Also sagte Gott: "Versuch doch mal meinen frischen Gartensalat."
Und der Teufel schuf das Sahnedressing und den Knoblauchtoast als Beilage.
Und die Männer und Frauen öffneten ihre Gürtel nach dem Genuss um mindestens ein Loch.
Gott aber verkündete: Ich habe Euch frisches Gemüse gegeben und Olivenöl, um es darin zu garen."
Und der Teufel steuerte kleine Bries und Camemberts, Hummerstücke in Butter und Hähnchenbrustfilets bei, für die man schon fast einen zweiten Teller benötigte.
Und die Cholesterinwerte des Menschen gingen durch die Decke.
Also brachte Gott Laufschuhe, damit seine Kinder ein paar Pfunde verlören.
Und der Teufel schuf das Kabelfernsehen mit Fernbedienung, damit der Mensch sich nicht mit dem Umschalten belasten müsste. Und Männer und Frauen weinten und Lachten vor dem flackernden Bildschirm und fingen an, sich in Jogginganzüge aus Stretch zu kleiden.
Darauf hin schuf Gott die Kartoffel, arm an Fett und von Kalium und wertvollen Nährstoffen strotzend. Und der Teufel entfernte die gesunde Schale und zerteilte das Innere in Chips, die er in tierischem Fett briet und mit Unmengen Salz bestreute.
Und der Mensch gewann noch ein paar Pfunde mehr.
Dann schuf Gott mageres Fleisch, damit seine Kinder weniger Kalorien verzehren mussten, um trotzdem satt zu werden.
Und der Teufel schuf McDonalds und den Cheeseburger für 99 Cent. Dann fragte Luzifer: "Pommes dazu?" Und der Mensch sagte: "Klar - eine extra große Portion mit Majo!"
Und der Teufel sagte "Es ist gut."
Und der Mensch erlitt einen Herzinfarkt.
Gott seufzte und schuf die vierfache Bypassoperation am Herzen.
Und der Teufel erfand die gesetzliche Krankenversicherung.

Warum lassen sich jugendliche Türken einen Oberlippenbart wachsen? Damit sie mit dem Ausweis ihrer Mutter in die Disco kommen!

Was ist ein Pole ohne Hände?
Eine Vertrauensperson!

Sagt der eine zum anderen: "Hey ich hab heute eine Frau vor der Vergewaltigung gerettet" Fragt der andere: " Und wie hast du das gemacht?" Antwortet er: "Ich hab sie überredet"

Was machen ein Deutscher, ein Türke und ein Tscheche in einem Puff? Der Deutsche vögelt, der Türke putzt und der Tscheche wartet auf seine Frau!

Warum gibt es in Polen so große Kreisverkehre?
Damit sie auch mit der Lenkradsperre durchkommen!

"Liebst Du die Natur?" - "Na klar."
"Das wundert mich aber. Nach all dem, was sie dir angetan hat..."

Sitzen zwei Blinde auf der Parkbank. Muss der eine Niesen, sagt der andere: "Hey cool mach mir auch eine Dose auf!"

Ein BMW Fahrer fährt mit ca. 250 km/h auf der Autobahn trotz Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h. Er wird von einem Streifenwagen verfolgt. Nach einer halben Stunde wilder Verfolgungsjagd stoppt er endlich. Der Polizeiobermeister sagt: "OK, wenn Sie mir eine Ausrede liefern, die ich noch nie gehört habe, kommen Sie diesmal so davon."
Daraufhin der BMW-Fahrer: "Also, meine Frau ist letzte Woche mit einem Polizisten durchgebrannt. Als ich Sie im Rückspiegel sah, dachte ich, Sie wollten sie mir wieder bringen..."

Die Frau schrie, sprang auf und sagte: "Euer Gnaden. Ich brachte das Kind zur Welt mit all den Schmerzen, als ich in den Wehen lag. Ich sollte das Sorgerecht für das Kind bekommen!" Der Richter drehte sich zum Mann und fragte: "Was haben Sie zu Ihrer Verteidigung zu sagen?"
Der Mann blieb eine Weile nachdenklich sitzen... dann erhob er sich langsam. "Euer Gnaden.... wenn ich eine Münze in einen Coke-Getränkeautomaten hineinwerfe und eine Coke kommt heraus... wem gehört dann die Coke... dem Getränkeautomaten oder mir?"

Ein junges Paar in der Hochzeitsnacht. Der Mann, ein muskulöser Protz, schmeißt seine Hosen auf das Bett und sagt: "OK, zieh dir diese an!" Sie tut es und sagt: " Sie passen nicht, sie sind viel zu groß!" "Genau", sagt er. "Ich bin der Mann in der Familie. Das darfst du niemals vergessen!" Sie wirft ihm ihr Höschen hin: "Versuch doch diese einmal!" Das Höschen geht bis an seine Knie und nicht weiter. "Verdammt!" sagt er. "Ich komm nicht rein!" "Genau!" sagt sie, "und so wird es auch bleiben, bis Du deine Einstellung änderst!"

Ein Mann kommt spät nachts aus seiner Stammkneipe nach Hause. Durch den Lärm wacht seine Frau auf und fragt ihn, was er denn für einen Lärm macht.
Er: "Die Schuhe sind umgefallen."
Sie: "Das macht doch nicht so einen Krach."
Er: "Ich stand noch drin."

Auf dem Parkplatz entdeckt eine Blondine eine große Beule in ihrer Autotür. Verzweifelt fragt sie sich, was sie tun kann. Ein junger Mann, der vorbei geht, rät ihr veralbernd, in den Auspuff zu blasen: "Damit pumpst Du das Auto so auf, dass die Beule automatisch ausgedellt wird!",fügt er an und entschwindet amüsiert. Die Blondine versteht den Scherz nicht und fängt an, in den Auspuff zu blasen. Nach einiger Zeit kommt eine andere Blondine vorbei und fragt: "Was machst Du da?" - "Ich versuche,die Beule an meiner Tür wieder aufzupumpen", antwortet die angesprochene Auspuffbläserin. Die andere Blondine schüttelt den Kopf, lacht sich halb tot und sagt: "Typisch Blondine, das wird nie klappen!"
Und unsere Blondine fragt: "Wieso nicht?"
Antwort: "Weil die Fenster offen sind!"

Ein Mann in einem Heißluftballon hat die Orientierung verloren. Er geht tiefer und sichtet eine Frau am Boden. Er sinkt noch weiter ab und ruft: "Entschuldigung, können Sie mir helfen? Ich habe einem Freund versprochen, ihn vor einer Stunde zu treffen und ich weiß nicht wo ich bin."
Die Frau am Boden antwortet: "Sie sind in einem Heißluftballon in ungefähr 10m Höhe über Grund. Sie befinden sich auf dem 49. Grad, 28 Minuten und 11 Sekunden nördlicher Breite und 8. Grad, 28 Minuten und 58 Sekunden östlicher Länge."
"Sie müssen Ingenieurin sein", sagt der Ballonfahrer.
"Bin ich", antwortet die Frau, "woher wissen Sie das?"
"Nun", sagt der Ballonfahrer, "alles was Sie mir sagten ist technisch korrekt, aber ich habe keine Ahnung, was ich mit Ihren Informationen anfangen soll und Fakt ist, dass ich immer noch nicht weiß, wo ich bin. Offen gesagt, waren Sie keine große Hilfe. Sie haben höchstens meine Reise noch weiter verzögert."
Die Frau antwortet: "Sie müssen im Management tätig sein."
"Ja", antwortet der Ballonfahrer, "aber woher wissen Sie das?"
"Nun", sagt die Frau, "Sie wissen weder wo Sie sind, noch wohin Sie fahren. Sie sind aufgrund einer großen Menge heißer Luft in Ihre jetzige Position gekommen. Sie haben ein Versprechen gemacht, von dem Sie keine Ahnung haben, wie Sie es einhalten können und erwarten von den Leuten unter Ihnen, dass sie Ihre Probleme lösen. Tatsache ist, dass Sie nun in der gleichen Lage sind, wie vor unserem Treffen, aber merkwürdigerweise bin ich jetzt irgendwie schuld!"

Schon mal was von einem schwäbischen Liebespaar gehört?
Ein Paar sitzt beim Therapeuten.
Der Therapeut fragt: "Was kann ich für Sie tun?"
Der Mann antwortet: "Würden Sie uns bitte beim Sex zuschauen?"
Der Therapeut ist erstaunt über dieses Anliegen, stimmt aber zu. Als das Paar fertig ist, sagt der Therapeut: "Es tut mir leid, aber ich finde nichts außergewöhnliches an Ihrer Art Sex zu haben..." und verlangt 80.- Euro für die Sitzung.
In den folgenden Wochen wiederholt sich das Ganze: zweimal in der Woche kommt das Paar, hat Sex, bezahlt die 80.- Euro und geht wieder. Nach einigen Wochen fragt der Therapeut: "Entschuldigen Sie die Frage, aber was genau versuchen Sie eigentlich heraus zu finden?"
Sagt der Mann: "Nichts! Aber sie ist verheiratet, zu ihr können wir nicht, ich bin verheiratet, zu mir können wir also auch nicht. Das Hollyday Inn verlangt 150.- Euro für ein Zimmer, das Radisson 360.- Euro. Wenn wir zu Ihnen kommen, dann haben wir:
a) ein gutes Alibi
b) es kostet uns nur 80.- Euro
c) die Krankenkasse erstattet uns 67.50 Euro zurück."
Was hat 4 Beine und einen Arm? Ein Bullterrier auf dem Kinderspielplatz.

Mami, der Kurt ist schwul! Wie kannst Du so was behaupten, mein Kleiner? Sein Pimpel schmeckt nach Scheiße.

Weihnachtsabend bei Familie Schmidt. Die Brüder Hans und Peter sitzen unter dem Weihnachtsbaum, Hans mit einem Berg von Geschenken, Peter mit nur ein paar wenigen. Hans zu Peter: "Kann es sein, dass meine Eltern mich mehr lieben als dich?" Darauf Peter: "Kann es sein, dass du Krebs hast?"

Ein Mann kommt in die Apotheke und fragt: "Haben Sie etwas Zucker?" Der Apotheker geht nach hinten und kommt mit einem Beutel Zucker wieder. "Haben Sie vielleicht auch einen Löffel?" fragt der Mann. Der Apotheker langt unter die Theke und holt einen Löffel hervor. Der Mann holt einen Löffel voll Zucker aus dem Beutel, zieht ein kleines Fläschchen aus der Tasche und träufelt vorsichtig zwanzig Tropfen auf den Zucker. "Probieren Sie doch mal", sagt er zum Apotheker. Der probiert den beträufelten Zucker und fragt: "Und was soll das jetzt bedeuten?" "Ach, nichts weiter, mein Arzt hat zu mir gesagt: Gehen Sie in die Apotheke und lassen Sie Ihren Urin auf Zucker testen..."

Lehrerin zur Klasse: "Was können Frauen, das Männer nicht können?"
Stimmen aus der Klasse: "Ihre Tage haben!" "Kinder kriegen!" "Nach dem Tod noch Sex haben..."

Der Vater kommt spät in der Nacht nach Hause. Da hört er aus dem Zimmer seiner Tochter ein Stöhnen. Besorgt öffnet er leise die Tür und muss mit ansehen, wie es sich seine Tochter mit einer Banane besorgt. Am anderen Morgen bindet er die Banane an einem Strick fest und geht, die Banane hinter sich herziehend, durch die Wohnung. Als die Tochter daraufhin einen roten Kopf bekommt, fragt die Mutter, was das zu bedeuten habe. Darauf der Vater: "Ich zeige meinem Schwiegersohn die Wohnung..."

Abgetriebene Kinder sollen demnächst auch in die Stammbücher aufgenommen werden. Unter welcher Rubrik? Entfernte Verwandte...

Arzt zum Patienten: "Es tut mir leid, aber ich habe eine äußerst schlechte Nachricht für Sie: Sie sind HIV-positiv!" Patient: "Was ist das bloß für eine Welt, in der man nicht einmal mehr seinen eigenen Kindern trauen kann..."

Was macht man, wenn ein Epileptiker in der Badewanne einen Anfall hat? Man tut Wäsche und Waschpulver dazu!

"Du Hans?"
"Ww-wa-a as?"
"Ich kenn ein Mittel gegen dein Stottern!"
"Au...uu...jaa. Saaag doch maaal!"
"HALT DIE SCHNAUZE!"

Sadist und Masochist treffen sich in einem Haus. Fragt der Masochist: "Quälst Du mich?" Darauf der Sadist: "Aber klar", und klemmt ihm einen Arm in einem Schraubstock und gibt ihm eine Axt in die andere Hand. "Aber das tut doch gar nicht weh" Das wirst Du schon sehen, wenn ich das Haus anzünde!"

Ein Mann kommt von der Arbeit nach Hause: "Her mit dem Bier, her mit dem Essen aber schnell!" Seine Frau reagiert blitzartig, ohne Gegenrede. So geht das eine Zeitlang, bis eine Freundin zu ihr sagt: "So kannst du dich doch nicht behandeln lassen! Wehr dich doch! Sag ihm, solange er keine besseren Manieren an den Tag legt, arbeitest du keinen Handstreif mehr für ihn!" Am nächsten Tag kommt er wieder. "Her mit dem Bier, her mit dem Essen aber schnell!" Sie: "Schatz, ich liebe dich, aber solange du so mit mir sprichst, streike ich!" Der Mann wird zornig: "Sag das noch einmal und du siehst mich drei Tage lang nicht!" Sie: "Mach was du willst, aber so lasse ich mich nicht mehr behandeln!" Sie sah ihn am ersten Tag nicht... Sie sah ihn am zweiten Tag nicht... Gegen Ende des dritten Tages war die Schwellung dann soweit abgeklungen, dass sie ihn schon schemenhaft ausmachen konnte...

New York wird von einer Taubenplage heimgesucht. Als gar zu schlimm wird, setzt der Bürgermeister eine Belohnung von 100.000 $ aus für denjenigen, der die Stadt von dieser Plage befreit. Tags darauf kommt ein kleines Männchen zum Bürgermeister und bietet seine Hilfe an. Allerdings möchte er zur Sicherheit das Geld im Voraus haben. Nach einigem Hin und Her bekommt das Männchen die 100.000 $ und kehrt nach zwei Stunden mit einem Vogelkäfig zurück. Im Käfig sitzt eine rosafarbene Taube. Das Männchen öffnet den Käfig und die Taube erhebt sich in die Lüfte. Auf einmal erhebt sich ein Brausen in New York und alle anderen Tauben fliegen der rosa Taube hinterher bis sie nicht mehr zu sehen sind. Der Bürgermeister ist begeistert und die Bewohner New York's feiern auf den Straßen. Als sich das Männchen mit dem leeren Käfig gerade wieder abwenden will, meint der Bürgermeister: "Das war ja Klasse. Wollen sie sich nicht nochmals 100.000 $ verdienen?" Das Männchen schaut den Bürgermeister fragend an: "Ja wie denn?". Darauf der Bürgermeister: "Haben Sie vielleicht auch einen rosa Neger???"

Was ist schlimmer, Alzheimer oder Parkinson-Syndrom? Es ist eigentlich egal, ob man sein Bier verschüttet oder ob man vergisst, wo man es abgestellt hat...

Eine Frau geht ins Bad mit einer Urne. Sie klappt den Toilettendeckel hoch und entleert die Urne darin. Darauf ihr Kommentar: " Er hat eine Seebestattung gewollt. Wie er da hin kommt ist seine Sache."

"Hilfe, Hilfe, Vergewaltigung!" "Halt das Maul, Ich brauch keine Hilfe..."

Die Versetzung in die 2. Klasse ist fraglich. Die letzte Chance ist die Prüfung beim Direktor. "Na Peter, buchstabier doch mal "Vater". Peter: "V A T E R." Direktor: "Gut, bestanden. Susi, buchstabier mal Mama." Susi: "M A M A." Direktor: "Gut, bestanden. Ali, buchstabier mal Ausländerdiskriminierung..."

Die Mutter ist in der Küche und kocht gerade, als sie lautes Geschrei aus dem Bad hört. Sie rennt hin und sieht, wie ihr Mann das Baby an den Ohren durch das Wasser zieht. Sie: "WAS SOLL DAS??" Er: "Soll ich mir etwa die Hände verbrühen?"

Was ist das braune Zeug zwischen den Elefantenzehen? Langsame Eingeborene.

Eine bayerische Nutte im Wohnwagen.
Klopft ein österreicher an.
Sagt die Nutte: "Komm herein".
Der österreicher: "Gerne, ich habe aber nur 10 Mark bei mir."
Sie: "Pass auf, mein Schatz, für einen Zehner kannst Du Dir bei uns höchstens hinten in den Büschen einen runterholen. Guten Tag."
Sie wirft die Tür zu.
Etwas später klopft es wieder an der Tür. Der österreicher.
Sie: "Was willst Du denn jetzt?"
Er: "Bezahlen".

Warum sehen sich Frauen Pornofilme an?
Weil sie denken, am Schluss wird geheiratet.

Ein Bauer kommt zum Arzt.
"Herr Doktor - ich liebe mein Pferd."
"Na und, jeder liebt sein Tier. Der eine seine Katze, der andere seinen Vogel. Ist doch nur natürlich, daß Sie Ihr Pferd lieben."
"Herr Doktor, ... - ja also,..., ich liebe mein Pferd auch physisch!"
"Oh, ist es ein Hengst oder eine Stute?"
"Natürlich eine Stute. Oder denken Sie etwa, ich bin pervers?"

Ein Ehepaar ist zu Bett gegangen und nach einer Weile deutet er an, dass er Sex haben will.
Sie lehnt ab: "Ich habe morgen einen Termin beim Gynäkologen und deshalb mag ich jetzt nicht."
Er dreht sich weg und versucht zu schlafen.
Nach ein paar Minuten jedoch sagt er zu ihr: "Hast Du morgen auch einen Termin beim Zahnarzt?"

Auf einer Poolparty treffen sich ein schwarzer und ein weißer Mann.
Nach mehreren Drinks steht der Weiße auf, zieht seine Hose aus, hält seinen Penis ins Wasser und sagt cool:
"Exakt 22,04 Grad Wassertemperatur."
Der Schwarze macht's ihm nach, taucht seinen Penis ins Wasser und sagt:
"Und genau 1,92 m tief."

Spielen 2 Kinder im Sandkasten. Sagt das eine: "Wenn Du mir einen Kuss gibst, dann kriegst Du ein Gummibärchen."
Sagt das andere: "Gib mir die ganze Tüte, dann blas' ich Dir einen."

Er: "Hol mir mal ein Bier!"
Sie: "Wie heißt das Zauberwort mit den zwei 'T'?"
Er: "Aber FLOTT!"

Der Huber kommt in die Wirtschaft und bestellt: "Ich hätt gern 3 Eier und an Ochsenschwanz."
Der Kellner Urs seufzt: "Ich auch, mein Herr, ich auch."

Was war das erste, was Adam zu Eva sagte?
"Halt besser Abstand, Süße. Ich weiß nicht, wie groß das Ding noch wird..."

Auf einer Party steht ein junger Mann mufflig herum, ohne die geringste Stimmung. Ein junges Ding fragt ihn nach dem Grund und er sagt, er habe Kopfschmerzen.
Da hebt die Kleine ihren Minirock ein wenig hoch und flüstert: "Möchten Sie vielleicht eine Spalttablette haben?"

Biologie, 12. Klasse:
Der Lehrer fragt: "Wie viele Stellungen kennen Sie?"
Stimme aus der letzten Reihe: "ZWEIUNDSIEBZIG!"
Der Lehrer ist beeindruckt, meint aber: "Moment, Moment, wir machen das der Reihe nach ...
Also, junger Mann hier vorne, wie viele?"
"Hmmm, naja, so acht..."
"So, acht, aha... und Sie, junge Frau?"
Stimme aus der letzten Reihe: "ZWEIUNDSIEBZIG!"
Lehrer: "Nun warten Sie doch bis Sie dran sind... also?"
"Haja, zwölf."
"Zwölf? Na, das ist ja schon eine Menge... und was ist mit Ihnen?"
Stimme aus der letzten Reihe: "ZWEIUNDSIEBZIG!"
Der Lehrer, sichtlich genervt: "Nun seien Sie endlich still! Also, weiter..."
Das Mädel druckst rum und meint schließlich kleinlaut:
"Nur eine ..."
"WAAAAAS? Nur eine? Erzählen Sie mal, welche ist denn das?"
"Nun, ich lieg unten, mach die Beine breit und er legt sich auf mich."
Stimme aus der letzten Reihe: "DREIUNDSIEBZIG!"

In einem Zugabteil sitzen ein Chinese, ein Amerikaner, ein Türke und ein Deutscher.
Plötzlich steht der Chinese auf, öffnet das Fenster und wirft eine Handvoll Reis hinaus.
Auf die Frage, was dies soll, entgegnet der Chinese: "Wil habben sovill Leis in China, da machen das bissel Leis nix aus."
Dann wirft der Amerikaner ein Bündel Dollarnoten hinaus und sagt: " We have so much Dollar in the USA, that are Peanuts."
Da schaut der Türke den Deutschen ängstlich an und sagt: "Du jetz nix kommen auf krasse Idee?!"